Bürgerbus

Bürgerbus2019-05-21T17:40:50+02:00

Hintergrund
Die Anbindung der Ortsgemeinde Horrweiler an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist nicht ausreichend. Es werden nur wenige Verbindungen Richtung Bahnhof Gensingen bzw. Aspisheim (Umsteigemöglichkeit in Stadtbus Richtung Bingen) angeboten. Für die Schüler weiterführender Schulen in Bad Kreuznach und Bingen gibt es Schülerbusse, jedoch müssen Schüler, deren Schulende nach der 7. oder 8. Stunde liegt, mit dem regulären Stadtbus oder der Bahn fahren. Dies führt dazu, dass mehrere Schüler um 14:45 und 15:45 Uhr in Aspisheim, bzw. um 15:15 Uhr in Gensingen „stranden“.
Personen, deren Mobilität eingeschränkt ist, (kein Führerschein/Fahrzeug, krankheits- oder altersbedingt) sind für Einkäufe und Arztbesuche auf familiäre oder nachbarschaftliche Hilfe angewiesen.
Auch für Pendler gibt es keine geeignete Verbindung zu dem sehr attraktiven Bahnhof Gensingen.

August 2013

Juli 2013

Fahrzeug wird gekauft

Gemeinderat beschließt im Juli den Kauf eines Fahrzeuges für den Bürgerbus. Autohaus Weis, Gau-Algesheim, bietet nach mehreren Gesprächen einen neuen Fiat Scudo 9-Sitzer an. Der Kauf erfolgte am 22.07.2013

März 2013

Ergebnis der Projektarbeit steht fest

Ergebnis der Projektarbeit - Ziel ist der Betrieb ohne Personenbeförderungsschein. Die Voraussetzungen hierzu: - Genehmigung des Landesbetriebes Mobilität (LBM) Worms - Keine Konkurrenz zu bestehendem Personennahverkehr - Maximal 5 Fahrgäste plus Fahrer, wurde zum 01.01.2015 geändert (max. 8 Personen plus Fahrer) - Keine Erhebung von Fahrtkosten (nur Spenden erlaubt) - Alle Fahrer arbeiten auf ehrenamtlicher Basis Mehr...

Dezember 2012

November 2012

Projektgruppe „Bürgerbus Horrweiler“ wird gegründet

Am 14. November 2013 wird eine Projektgruppe „Bürgerbus Horrweiler“ gegründet mit dem Ziel, Wege zu finden, Horrweiler mobiler zu machen. Die Projektgruppe erarbeitet Vorschläge, die dem Ortsbürgermeister und dem Gemeinderat zur Beratung und Entscheidung vorgelegt werden. Die Projektgruppe selbst hat keine Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit, z.B. die Beschaffung eines Fahrzeuges selbst zu veranlassen.

Mobilitätsworkshop in Horrweiler

Am 3. November 2012 findet unter der Moderation von Dr. Holger Jansen und Dr. Martin Schiefelbusch (beide Nexus Institut, Berlin) ein Mobilitätsworkshop in Horrweiler statt. Fast 40 Personen, darunter die Mehrheit Jugendliche, sind präsent und arbeiten engagiert an einer Lösung. Es wurden drei Zielgruppen herausgearbeitet: Mehr...

April 2011

Unterschriftenaktion wird gestartet

Im Frühjahr 2011 starten Jugendliche aus Horrweiler eine Unterschriftenaktion. Eine Pilotphase “Horrweiler fährt” (Mai-Juni 2011) wird daraufhin von der Ortsgemeinde organisiert und finanziert mit dem Ergebnis, dass ein Bedarf sichtbar ist und dass das Angebot angenommen wird. Es besteht jedoch die Problematik, dass die Ortsgemeinde kein eigenes Fahrzeug besitzt und die Finanzierung der laufenden Kosten ebenfalls nicht möglich ist.

  • Insgesamt 12 Ehrenamtliche Fahrer aus Horrweiler, Gensingen und Ingelheim
  • Der Bus fährt nun seit 5 ½ Jahren
  • Seit dem 14.08.18 wird das Fahrzeug für individuelle Fahrten in den Gemeinden Grolsheim und Gensingen am Dienstag- und Freitagvormittag eingesetzt (wird durch Fahrer aus Gensingen und Grolsheim übernommen).
  • Insgesamt waren es 1203 Fahrtage mit 4189 Fahrten
  • Gesamt-Fahrgastzahl betrug 8798 Personen, davon
    • 5520 Erwachsene (63%)
    • 3278 Jugendliche (37%)
  • Wichtigsten Zahlen für die Erwachsenen-Fahrgäste
    • 63% der Erwachsenen haben die Fahrten am Vormittag genutzt
    • Die meisten Ausstiege erfolgten am Globus (68%, d.h. 1591 Erwachsene)
    • Die meisten Einstiege für Fahrten nach Horrweiler waren am Globus (50%), gefolgt vom Bahnhof (29%)
    • Monatlich 1-2 Seniorenfahrten nach Aspisheim
  • Wichtigsten Zahlen für die jugendlichen-Fahrgäste
    • Insgesamt 3278 Jugendliche haben die Schüler-Fahrten an 914 Schultagen genutzt, davon
      • 1395 (43%) von Aspisheim aus (2 Fahrten pro Schultag)
      • 111 (36%) vom Bahnhof Gensingen aus
    • Über 130 Jugendliche von Aspisheim und Horrweiler nach Gensingen und zurück zum Konfirmanden-Unterricht gefahren (Jahrgang 2014/2015, 2015/2016 und 2018/2019)
  • Die Anzahl der durchschnittlichen Leerfahrten pro Woche liegt bei 8% für 2019 und bei 18% über die gesamte Zeit.
Download Fahrplan
Nach oben